Übersicht über pH-Wert, Wasserhärte und Nitratgehalt des Trinkwassers in den Gemeinden unseres Verbandsgebietes

Seit Mai 2007 gilt die Neufassung des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes (WRMG). Die Härtebereiche wurden an europäische Standards angepasst, die Angabe Grad deutsche Härte (°dH) wird durch die Angabe Millimol Calciumcarbonat je Liter ersetzt. Neu ist die Unterteilung in die Härtebereiche "weich", "mittel" und "hart" (bisher Härtebereiche 1 bis 4), wobei die bisherigen Härtebereiche 3 und 4 zum Härtebereich "hart" zusammengelegt wurden. Die neuen Härtebereiche sind wie folgt definiert:

Härtebereich

Millimol Calciumcarbonat je Liter

°dH

weich

weniger als 1,5

weniger als 8,4

mittel

1,5 bis 2,5

8,4 bis 14

hart

Mehr als 2,5

Mehr als 14

Da die Bedienungsanleitungen von Waschmaschinen und Geschirrspülern oft noch die alten Bezeichnungen enthalten, werden an dieser Stelle sowohl die alten als auch die neuen Werte angegeben:

Stadt/Gemeinde

pH-Wert

Wasserhärte
[ °dH]

Wasserhärte
[ mmol/l]

 

 

Nitrat
[ mg/l]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Grenzwert: 50 mg/l)

 

 

 

 

Allendorf

7,4 – 7,9

17

3,014,7

OT Aschau

7,3 – 7,8

17

3,0314,7

Altenfeld

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Angelroda

8,2 – 8,5

3

0,548,7

Bechstedt

7,5 – 8,1

17

3,0314,7

Böhlen

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Dröbischau

7,4 – 7,9

17

3,0314,7

OT Egelsdorf

7,3 – 7,7

17

3,0314,7

Elgersburg

7,5 – 8,5

3

0,548,9

Frauenwald

7,8 – 8,3

4

0,714,6

OT Allzunah

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Friedersdorf

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Gehren

8,0 – 8,8

3

0,544,1

OT Jesuborn

8,5 – 8,8

3

0,544,1

Geraberg

8,0 – 8,4

3

0,548,7

Geschwenda

8,0 – 8,4

3

0,548,7

Gillersdorf

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Großbreitenbach

7,8 – 8,3

4

0,714,6
Herschdorf7,1 - 8,240,714,6

Ilmenau

7,4 – 8,5

4 … 10

0,71 ... 1,784,6 ... 5,9

OT Heyda

7,4 – 7,6

10

1,785,9

OT Manebach

6,5 – 7,5

3

0,548,8

OT Oberpörlitz

7,3 – 7,6

10

1,785,9

OT Roda

7,3 – 7,6

10

1,785,9

OT Unterpörlitz

7,3 – 7,6

10

1,785,9

Königsee

7,3 – 7,9

17

3,0314,7

OT Dörnfeld

7,2 – 8,0

7

1,254,1

OT Garsitz

7,2 – 8,0

7

1,254,1

OT Oberköditz

7,4 – 7,9

17

3,0314,7

OT Lichta

7,5 – 7,8

17

3,0314,7

OT Horba

7,5 – 7,8

17

3,0314,7

OT Oberschöbling

7,5 – 8,3

17

3,0314,7

OT Unterköditz

7,2 – 7,7

17

3,0314,7

OT Unterschöbling

7,3 – 7,7

17

3,0314,7

Langewiesen

7,4 – 8,5

8 … 10

1,43 ... 1,785,9

OT Oehrenstock

7,4 – 8,5

8 ... 10

1,43 ... 1,785,9

Martinroda

7,4 – 7,6

10

1,785,9

Möhrenbach

8,0 – 8,8

3

0,544,1

Neustadt/Rstg.

7,8 – 8,3

4

0,714,6

OT Kahlert

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Oberhain

7,4 – 7,9

17

3,0314,7

OT Barigau

7,5 – 7,9

17

3,0314,7

OT Mankenbach

7,6 – 8,1

17

3,0314,7

OT Unterhain

7,2 – 8,1

17

3,0314,7

Pennewitz

7,1 – 8,2

7

1,254,1

Rottenbach

7,5 – 7,6

17

3,0314,7

OT Hengelbach

7,8 – 8,2

8

1,431,0

OT Leutnitz

7,5 – 7,8

17

3,0314,7

OT Milbitz

7,4 – 7,8

17

3,0314,7

OT Paulinzella

7,4 - 7,8

17

3,0314,7

OT Quittelsdorf

7,6 – 7,8

17

3,0314,7

OT Solsdorf

7,4 – 8,0

17

3,0314,7

OT Storchsdorf

7,4 – 8,0

17

3,0314,7

OT Thälendorf

7,7 – 8,0

24

4,280,5

Schmiedefeld

8,0 – 8,7

3

0,546,9

OT Neuwerk

6,9 – 7,9

2

0,366,9

Sitzendorf

7,5 – 8,1

17

3,0314,7

Stützerbach

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Wildenspring

7,8 – 8,3

4

0,714,6

Wolfsberg

 

 

OT Gräfinau-Angstedt

7,4 – 7,8

10

1,785,9

OT Bücheloh

7,4 – 7,8

10

1,785,9

OT Wümbach

7,4 – 7,8

10

1,785,9

Aufbereitungsstoffe

Gemäß der „Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch“ (Trinkwasserverordnung – TrinkwV in der Fassung vom 21.Mai 2001, § 16(4)) informiert der Wasser- und Abwasser- Verband Ilmenau, dass in seinem Verbandsgebiet folgende Zusatzstoffe zur Anwendung kommen:

1. Natriumhypochlorid bzw. Chlordioxid zur Desinfektion

2. Inhibitoren zur Vermeidung von Korrosion und Rostwasserbildung

2. a) Natriumsilikate

in Elgersburg, Manebach und teilweise in Geraberg

2. b) Natriumsilikate u. Phosphate

in Sitzendorf und Bechstedt

3. Calciumcarbonat zur Filtration und pH-Wert-Einstellung

in Angelroda, Elgersburg, Gehren, Geraberg, Geschwenda, Pennewitz, Schmiedefeld, Herschdorf, Dörnfeld, Garsitz

Diese Zusatzstoffe dürfen nach Trinkwasserverordnung eingesetzt werden und sind gesundheitlich unbedenklich. Die Verwendung erfolgt in Abstimmung mit den zuständigen Gesundheitsämtern. Weitere Informationen zur Wasserqualität und zu ausgewählten Qualitätsparametern des Trinkwassers erhalten Sie auf Anfrage unter Telefon 03677 / 6485 -19.